Flickr gehört jetzt zu SmugMug

Yahoo hat sich von Flickr getrennt und die Foto-Community an den Bilderdienst SmugMug verkauft. Der hierzulande kaum bekannte Dienst SmugMug verspricht bei Flickr vorerst alles beim Alten zu belassen. SmugMug genießt in den USA einen guten Ruf, kommt das Familienunternehmen doch seit Jahren ohne Venture-Kapital aus und bietet besonders fotografenfreundliche Regelungen.

13 Jahre lang hat Flickr zu Yahoo gehört, jetzt hat das kalifornische Unternehmen SmugMugdie Foto-Plattform übernommen. Laut SmugMug soll Flickr komplett eigenständig bleiben und nicht in die eigene Plattform integriert werden. Technisch gesehen werden beide Plattformen jedoch zusammenwachsen.

Bald ändern werden sich die AGBs von Flickr, das steht jetzt bereits fest. SmugMug wird in nächster Zeit alle Flickr-Benutzer per Mail auffordern, die neuen AGBs zu akzeptieren. Ansonsten verspricht SmugMug bei Flickr vorerst alles beim Alten zu belassen. So soll es weiterhin Gratis-Accounts mit bis zu 1 Terrabyte Speicherkapazität geben, die Preise für die Pro-Zugänge ändern sich zunächst nicht.

Flickr war Anfang der Nullerjahre in Kanada entwickelt worden und ging rund drei Jahre später an die Internetplattform Yahoo. Jetzt könnte SmugMug durchaus wieder frischen Wind durch Flickr fegen lassen, denn der seit langem kriselnde Internetriese Yahoo hat Flickr in den letzten Jahren nur noch stiefmütterlich behandelt.

SmugMug ist ein Bilder-Hoster, der sich gezielt an Profi-Fotografen wendet. So ermöglicht es die Plattform unter anderem, Fotos auf individuell gestalteten Seiten zu präsentieren.

Zur Website von FlickrSmugMug

Nikon arbeitet rasant an Vollformat DSLM

in neuer Bericht deutet an, dass Nikon mit „rasanter Geschwindigkeit“ an der spiegellosen Vollformatkamera arbeitet. Auch gibt es neue Hinweise auf das Erscheinungsdatum.

Nikon Vollformat-DSLM: Präsentation im aktuellen Geschäftsjahr

Vor einigen Tagen hat das japanische Magazin SankeiBiz einen Artikel zur aktuellen Situation der Kameraindustrie veröffentlicht. An einer Stelle des Artikels geht es auch um Nikon und insbesondere um Nikons spiegellose Vollformatkamera.

Im Artikel werden drei Aussagen zu Nikons Vollformat-DSLM getroffen. Zunächst einmal wird davon gesprochen, dass die spiegellose Vollformatkamera aktuell mit „rasanter Geschwindigkeit“ entwickelt wird. Die Fertigstellung des Modells scheint also höchste Priorität bei Nikon zu haben.

HIER gehts zum kompletten Artikel!

Laowa stellt vier neue Objektive vor

Hersteller Venus Optics hat vier neue Laowa Objektive angekündigt. Unter anderem wurde ein 10-18mm f/4.5-5.6 Objektiv für Vollformat-DSLMs von Sony präsentiert.

Vier neue Laowa Objektive

Vier neue Objektive mit einem Schlag – da dürfen sich Fans von Laowa-Objektiven der Herstellers Venus Optics durchaus freuen. Die neuen Objektive werden jeweils für unterschiedliche Kameras verfügbar sein und es ist schön zu sehen, dass nicht nur gewöhnliche Brennweiten im Stile einer 50mm Festbrennweite vorgestellt wurden.

Die folgenden neuen Objektive wurden vorgestellt:

  1. Laowa 10-18mm f/4.5-5.6 FE Zoom für Sony FE
  2. Laowa 100mm f/2.8 2X Ultra Macro APO für Canon EF, Nikon F, Pentax K, und Sony FE
  3. Laowa 17mm f/4 GFX Zero-D für Fujifilm G-Mount
  4. Laowa 4mm f/2.8 Fisheye MFT

Die neuen Gläser sollen ab Mitte bzw. Ende 2018 erhältlich sein, genau Preise stehen noch nicht fest.

Hier die technischen Daten aller Laowa-Neuheiten:

Canon arbeitet an zwei Vollformat-DSLM

Neue Gerüchte zur spiegellosen Vollformatkamera von Canon deuten an, dass der Marktführer an einem günstigen und einem teuren Modell arbeitet.

Arbeitet Canon an zwei Vollformat-DSLMs?

Nachdem wir kürzlich bereits über ein paar eher wilde Spekulationen zur Vollformat-DSLM aus dem Hause Nikon berichtet haben, gibt es heute mal wieder einige neue Gerüchte und Informationen zu Canons spiegelloser Vollformatkamera. So will Canonrumors nämlich erfahren haben, dass Canon in den nächsten Monaten zwei verschiedene Vollformat-DSLMs auf den Markt bringen möchte.

HIER geht es zum vollständigen Artikel!

Nikon Vollformat-DSLM mit Sony E-Mount?

Könnte Nikons spiegellose Vollformatkamera mit einem Anschluss für Sonys E-Mount-Objektive auf den Markt kommen? Möglich wäre das wohl – aber ist es auch wahrscheinlich?

Vollformat-DSLMs von Canon und Nikon

Wenn es um die spiegellosen Vollformatkameras von Canon und Nikon geht, dann gibt es nach wie vor eine wichtige ungeklärte Frage: Mit welchem Bajonett werden die neuen DSLMs auf den Markt kommen? Werden die beiden Hersteller auf komplett neue Objektive setzen? Oder ist es ihr Ziel, dass die alten, bereits vorhandenen Objektive so gut wie möglich mit den neuen Kameras genutzt werden können?

Nach wie vor gibt es keine eindeutige Antwort auf diese Frage. Doch nun kommt von DPReview eine etwas wilde, aber durchaus interessante Spekulation. Dort wurde nämlich in einem kürzlich erschienenen Artikel in den Raum geworfen, dass Nikons Vollformat-DSLM ja das E-Bajonett von Sony verwenden könnte.

HIER gehts zum kompletten Artikel!

Surf Worldcup, Canon Testtage und 1. Druckfest – Photo+Adventure News

Liebe Photo+Adventure Freunde,

während es draußen immer wärmer und sommerlicher wird, und sich die Fotografen in der Natur austoben können, arbeiten wir an den letzten Details für den diesjährigen Photo+Adventure Fotowettbewerb, den wir für unseren nächsten Newsletter angekündigt haben. In der Zwischenzeit können wir einige spannende Aktivitäten unseres langjährigen Partners und Ausstellers Canon verkünden.

Weiterhin erfreuliche Frühlingstage und -fotos
wünschen Ihnen

Oliver Bolch, Thomas Wiltner
& das gesamte Veranstalterteam

Hier gehts zum kompletten Artikel!

Sony A7 III im Vergleich zur Konkurrenz

Wie schlägt sich die Sony A7 III im direkten Vergleich mit anderen Kameras? Dieser Frage ist Tony Northrup in seinem neusten Video auf den Grund gegangen.

Nachdem Fotograf Tony Northrup bereits vor einigen Tagen sein Testvideo zur neuen Sony A7 III hochgeladen hat (siehe Zusammenfassung hier), stellt er in seinem neusten Video einige direkte Vergleiche an. Dabei geht er der Frage nach, wie sich die neue A7 III im direkten Vergleich mit der Konkurrenz schlägt. Dazu werden die Sony A7 II, Sony A7r II, Sony A9, Sony A7r III, Fujifilm X-H1, Canon EOS 6D Mark II, Nikon D750 und Panasonic GH5 zum Vergleich herangezogen.

Wir wollen hier Tony Northrups Aussagen und Eindrücke aus dem Video zusammenfassen und wie auch möchten wir gleich zu Beginn festhalten, dass man mit JEDER der oben genannten Kameras fantastische Bilder schießen kann. In der Praxis verlieren technische Unterschiede oftmals an Bedeutung und die Fähigkeiten des Fotografen, passende Objektive usw. rücken wesentlich stärker in den Vordergrund. Trotzdem interessieren sich eben auch einige für die technischen Spielereien und technischen Unterschiede – und für diejenigen dürfte das Vergleichsvideo recht interessant sein.

HIER gehts zum ganzen Artikel!

Sony A7 III: Erste Erfahrungsberichte

Einige Fotografen konnten die neu vorgestellte A7 III bereits testen.
Wir werfen einen Blick auf zwei erste Erfahrungsberichte und fassen diese zusammen.

Die Sony A7 III ist da

Gestern hat Sony die neue Sony A7 III vorgestellt. Mit allen technischen Details der Kamera haben wir uns bereits in diesem Artikel beschäftigt, nun wollen wir einen Blick auf die ersten Erfahrungsberichte von den Fotografen Kai Wong und Max Yuryev werfen.

HIER gehts zum kompletten Artikel!

CP+ 2018: Vier neue Objektive

Im Rahmen der CP+ 2018 haben die Unternehmen Panasonic, Tokina und Venus Optics vier neue Objektive präsentiert, die wir euch kurz vorstellen möchten.

Neue Objektive von der CP+ 2018

Die CP+ 2018 hat uns einige neue Objektive beschert, so hat beispielsweise Tamron erstmals ein Zoom für Sony E-Mount vorgestellt. Auch Sigma ist wie erwartet aktiv geworden und hat zwei komplett neue ART-Objektive angekündigt und zudem bekanntgegeben, dass in Kürze sieben „alte“ ART-Objektive mit einem Anschluss für Sonys spiegellose Vollformatkameras ausgestattet werden sollen.

Auf vier Objektiv-Neuheiten sind wir hier auf Photografix bisher noch nicht eingegangen – das muss natürlich schleunigst nachgeholt werden. Vorgestellt wurden in den letzten Tagen die folgenden Gläser:

HIER gehts zum kompletten Artikel!

Sony A7 III offiziell vorgestellt

Nach vielen Monaten des Wartens wurde sie heute endlich offiziell vorgestellt, die Sony A7 III. Die Nachfolgerin der A7 II, die inzwischen immerhin schon knapp 3 1/2 Jahre auf dem Buckel hat, überzeugt mit verschiedenen Neuerungen und wird ab April 2018 zum Preis von 2.300 Euro erhältlich sein.

Bevor wir gleich ausführlich auf die Spezifikationen der A7 III eingehen hier die wichtigsten technischen Daten in aller Kürze:

  • 24,2 Megapixel (neu entwickelter Sensor)
  • 693 Autofokus Messfelder (Autofokus der A9)
  • Autofokus doppelt so schnell wie der der A7 II
  • Eye-AF und Silent Shooting Modus
  • 710 Bilder pro Akkuladung (längste Akkulaufzeit aller DSLMs)
  • 10 fps Serienbildgeschwindigkeit, Zwischenspeicher für 177 Bilder
  • Dual-SD-Slot & Joystick
  • 4K-Videos, Full-HD-Videos mit 120 fps
  • Preis: 2.300 Euro, 2.500 Euro mit dem 28-70mm Objektiv

HIER gehts zum kompletten Artikel!