Bilder mittels PC auf Instagram

Da Facebook immer mehr an Usern verliert und Instagram dahingegen
immer beliebter geworden ist, hier ein Tipp für PC User:
Instagram ist ja grundsätzlich für Handy-Fotos gedacht
und es ist kein Foto-Upload vom PC aus vorgesehen. Aber es gibt Abhilfe!
Nutzer des Google-Chrome Browsers können vorgehen wie folgt:
1.) Öffnen sie in Google Chrome Instagram und loggen sich ein
2.) Gehen sie rechts oben auf die drei Punkte ins Menü und wähle
Weitere Tools und weiter unten Entwicklertools oder 
drücken sie Strg + Umschalttaste und den Buchstaben i.
3.) In der Menüleiste unter ihrem Bild ist in Position 2 ein Symbol
für Handy/Tablets zu finden auf das sie klicken bis es sich einfärbt.
4.) Drücken sie die Taste F5 und das Plussymbol für Uploads wird unter dem ángezeigten Bild geladen.
5.) Jetzt können sie in der Menüzeile rechts mit einem Klick auf das X
die Entwickleransicht schließen und ihr Bild hochladen, wie gewohnt.

Ich hab auch eine Videobeschreibung für Sie!
Das in der weitern Folge angesprochene Programm „Gramblr“ empfehle ich nicht
denn es kommt meist zu Darstellungsfehler von Webseiten sobald es installiert wurde.

Viel Spaß!
WWWolf


MS OFFICE 2016 für nur € 39.-

EIN HEISSER TIPP für alle Jung- und Einzelunternehmer wie auch sparsame PrivatUser ist dieser Link., denn man erhält hier eine ORIGINAL MICROSOFT OFFICE PROFESSIONAL PLUS 2016 -Lizenz statt um € 119.- um nur € 39.- (früher weit über € 500.-)
SCHNELL zugreifen – bevor es zu spät ist!

http://office2016-de.buyproductkeys.com/?fbclid=IwAR1E7vxQI85t-cI7S3henw8fOCX49VOp2oZMTmMH6bazjZogezLyEyPqMME#preise

LG WOLF

Original MS Office Professional Plus 2016

Produkt-Fotografie

WWWolfs-Design ist eine Partnerseite von Lupographie.com, der Seite von Wolf über Fotografie, besonders für Einsteiger und engagierte Amateure. Eine Webseite ohne Fotos? No way! Fotos lockern die Seite auf, gestalten sie frischer und interessanter. Vor allem aber kann ein Bild einfach wirklich deutlich mehr (aus)sagen – oder erklären – als tausend Worte. Also ist es durchaus hilfreich, gezielt dort Bilder einzusetzen wo es sinnvoll ist.

1.) Für Ihr Porträt ist es sicherlich am einfachsten. Irgendeiner ihrer Freunde, Kollegen oder Verwandten ist ein „begnadeter“ Hobby-Fotograf und sowieso immer auf der Suche nach Modellen (ich nehme mich da nicht aus, sie können mich gern für Fotos anfragen). Lassen Sie ihm/ihr“die Ehre zuteil werden“ Sie so in Szene zu setzen, wie auf dem Beispielbild, dass Sie aus dem Internet heraus recherchiert haben.
Wie soll es idealerweise aussehen?

  • Hell
  • Freundlich
  • Positiv

2.) Bei der Produktfotografie gibt es wieder mehrere Möglichkeiten:

  • Der Hersteller bietet ihnen Produktfotos an (ist meist der Fall). Kostenpunkt: Null-Tarif!
  • Sie lassen Produktfotos machen von ihrem „Hobby-Knipser“ oder einem professionellen Fotostudio. KostenPunkt: EXTREM TEUER!
  • Oder wir machen es wie mit der Webseite: Do it yourself! Kostenpunkt: Zeit, Schweiß, Nerven ABER Erfolgsgefühle (wenns klappt)!

Der letztere Punkt erfordert natürlich etwas Selbstinitiative.
Aber eigentlich braucht es gar nicht so viel:

  • Eine Kamera -> in der Not tut es auch das Handy,
  • eine weiße Hohlkehle -> kann man auch selbst basteln (YouTube hilft),
  • zwei LED-Lichter -> am besten aufrecht stehende Säulen mit Akkubetrieb
  • (Amazon oder Pearl helfen in beiden Fällen)
  • und etwas Zeit zum tüfteln.

Ein Licht seitlich des Produktes, eines schräg von vorne und achten, dass kein Schatten entsteht und die Hohlkehle den Hintergrund ausfüllt. Positionieren Sie das Produkt unterschiedlich, damit man sich von allen Seiten ein Bild machen kann. Mit etwas Geduld und Geschick, bekommt man Schattenfreie und gut belichtete Fotos hin. Für den Anfang sicher erstmal ausreichend!

Gutes Gelingen wünscht
WWWolf