Fuji X-T3: Erste Infos zum Preis

Die Präsentation der Fuji X-T3 rückt immer näher. Nun sind erstmals konkrete Informationen zum Preis der neuen DSLM durchgesickert.

Fuji X-T3 mit zahlreichen Neuerungen

Die Fujifilm X-T3 soll mit einem neu entwickelten Sensor, einem leistungsstärkeren Prozessor, einem Touchscreen, einem neuen Batteriegriff, einer längeren Akkulaufzeit und einer deutlich höheren Serienbildgeschwindigkeit auf den Markt kommen – das wissen wir bereits dank der zahlreichen Gerüchte, die in den letzten Wochen die Runde gemacht haben. Doch wird eine solche Steigerung der Leistung dann nicht auf mit einem höheren Preis einhergehen? Schließlich war damals auch die Fuji X-T2 im Vergleich zur X-T1 teurer.

 

Preis soll weniger als 1.599 Dollar betragen

Diese Frage wird nun durch eine verlässliche Quelle von Fujirumors beantwortet. Diese spricht nämlich davon, dass die Fuji X-T3 in jedem Fall günstiger werden wird also die Fuji X-T2! Dabei bezieht sich die Quelle natürlich auf den Einführungspreis der X-T2, der bei 1.599 Dollar bzw. 1.699 Euro lag.

Selbstverständlich ist das eine positive Nachricht, denn wir haben es in den letzten Monaten und Jahren sehr häufig erlebt, dass das neuste Modell einer Kamerareihe zu einem höheren Preis vorgestellt wurde als die Vorgänger. Bei der Fuji X-T3 wird das allem Anschein nach nicht der Fall sein. Bleibt zu hoffen, dass Fujifilm aus technischer Sicht trotzdem ein großer oder zumindest sinnvoller Schritt nach vorne gelingen wird.

Sony übt Druck auf die Konkurrenz aus

Für den gleichbleibenden oder vielleicht sogar niedrigeren Preis der X-T3 muss man sich als Kunde vermutlich auch ein bisschen bei Sony bedanken. Denn mit der A7 III, die zum durchaus attraktiven Preis von 2.000 Dollar präsentiert wurde, hat das Unternehmen Druck auf die Konkurrenz und somit auch auf Fujifilm ausgeübt. Wenn Fujifilm den Preis der X-T3 ebenfalls im Bereich von 2.000 Dollar angesetzt hätte, dann hätte das neue DSLM-Flaggschiff sicherlich keinen leichten Stand gehabt – auch wenn man das natürlich erst so richtig beurteilen kann, wenn man alle technischen Daten kennt.

Quelle: Fujirumors